GRUNDSCHULE AN DER PAPPELALLEE Home Aktuelles Termine Schulteam Galerie 2017: Klassenfahrt 2017 Vielseitiger Wettbewerb Frühlingsbasteln Karneval Lesetag Puppenbühne Kanu 2016: Theater Adventssingen Nikolaus Adventsbasteln Klassenfahrt Karneval 1. Sporttag 2015: Adventsbasteln Adventssingen Bärenbude Einschulung Kanu Karneval Nikolaus Puppenbühne 1. Sporttag 2. Sporttag 2014: Vorlesetag Kinderrechte Lesetüten 2013 Herbstbasar Wissenswertes Aus den Klassen Projekte OGS-Betreuung Schulsozialarbeit Förderverein Schülerlinks Links Impressum Texte von der Klassenfahrt 2016 Klassenfahrt an den Möhnesee Am Montag, den 23.5. war es so weit. Wir fuhren an den Möhnesee. Alle waren sehr aufgeregt. Die Klasse 3a, 3b und 3c übernachteten im Heinrich –Lübke-Haus. Wir blieben bis zum 25.5. dort. Natürlich gab es dort auch Leute und die hießen: Nadine, Patrizia, Marijke, Michelle, Neele, Sebastian, Kaan und Thea. Am Montag haben wir ein Lagerfeuer gemacht. Dazu gab es Stockbrot. Eine Weile später machten wir eine Nachtwanderung. Am Dienstagmorgen war auch eine offene Messe. Da hatte ein älterer Herr Geburtstag. Danach sind wir raus gegangen. Es gab da ein Ziegengehege. Die Ziegen teilten sich das Gehege mit Schweinen. Außerdem gab es da auch zwei Stuten und zwei Fohlen. Danach war der Workshop dran. E gab vier Gruppen Kräuterdetektive auf heißer Spur, Waldaktion für mutige Kids, was schwimmt und springt am Möhnesee und Feuermacher. Am Abend gab es eine Disco. Am Mittwoch haben wir unsere Koffer gepackt und ein bisschen gespielt. Dann sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren. Das war ein toller Ausflug! (Katherina 3a) Die Klassenfahrt Am Montag den 23. 5. 2016 sind wir am Möhnesee angekommen. Das ganze Team hat sich erstmal vorgestellt. Am Abend haben wir Stockbrot gemacht und danach eine Nachtwanderung. Nach der Nachtwanderung waren meine Füße klitschnass. Frau Thiel hat uns aber noch eine Geschichte vorgelesen. Am Dienstag haben wir unsere Workshops gemacht. Wir waren im Wald und mussten ein „Weltraumei“ mit irgendetwas aus dem Wald einwickeln. Später sind wir zur Terrasse gegangen und haben das Ei runter geworfen, aber unser Ei hat leider nicht überlebt. Dann mussten wir noch durch ein Netz gehen, ohne es zu berühren. Abends haben wir eine Disco gemacht. Wir haben „Reise nach Jerusalem“ gespielt, ich habe fast gewonnen. Am Mittwoch war der letzte Tag der Klassenfahrt. Ich hatte früh morgens schon meinen Koffer gepackt, danach war uns langweilig, aber dann haben wir eine Taschentuchschlacht gemacht. Bis 8.00 Uhr waren wir in den Zimmern. Dann waren wir auf der Staumauer. Vor dem Mittag hatten wir Stationen und meine Gruppe hieß Team „Laubfrosch“. Danach hat Nadine uns Fragen zur Klassenfahrt gestellt und wir mussten sie beantworten. Um ca. 12.30 Uhr gab es Mittagessen. Nach dem Esen haben wir unsere Koffer geholt und sind mit dem Bus wieder nach Hause gefahren.           (Artur und Davide 3a) Möhnesee Wir kamen in die Schule, da kam Frau Thiel und sammelte alle Krankenkassenkarten ein und dann ging es los. Im Bus haben wir den „Schwedischen Sommerkanon“ gesungen. Als wir da waren, haben wir Patrizia, Kaan, Nadine, Michelle, Neele, Sebastian, Thea und Marijke kennengelernt. Dann durften wir zu den Ziegen, Schweinen und Pferden oder zum Spielplatz gehen. Dann trafen wir uns um 11.00 Uhr am Eingang. Nadine sagte Zahlen und wir teilten uns danach in Gruppen auf. Nun machten wir Spiele bis unsere Gruppen aufgerufen wurden. Dann gingen wir in den Wald und wieder zurück zum Mittagessen. Um 13.30 Uhr wurden unsere Zimmer gesagt. Unser Zimmer war die 209b, es war Luxus. Wir hatten Pause. Um 14 Uhr habe ich Eis gekauft. Danach haben wir unsere Namen vorgestellt. Abends war eine Nachtwanderung. Die Lehrerin hat uns vorgelesen. Danach schliefen wir sofort ein.    (Violetta 3a) Heute ist Dienstag, der zweite Tag von der Klassenfahrt. Wir durften schon unsere Zimmer beziehen, Leider gab es eine Planänderung bei uns. Deswegen war ich nicht mit den Mädels mit denen ich wollte in einem Zimmer. Aber es war trotzdem sehr schön. Heute wird es eine Disco geben und die Hälfte der Jungs waren traurig, weil sie niemanden hatten, der mit ihnen tanzt. Also waren Mariam und ich Discofeen. Wir haben versucht die Jungs fröhlich zu machen. Es hat bei einigen wirklich geklappt. Es hat uns auch ein bisschen glücklich gemacht. Übrigens war davor noch Zimmerkontrolle und ich glaube, wir waren nicht so schlecht. Ich durfte mir bei der Disco ein Lied aussuchen. Ich habe „Es rappelt im Karton“ ausgesucht. Die Disco hat mir sehr gut gefallen. Mittwoch. Heute müssen wir leider wieder nach Hause. Ich habe sehr viel hier gelernt und werde wirklich alle vermissen. Ich glaube alle haben die Tage sehr genossen. Das war für uns als Klasse ein schönes Erlebnis, denn wir haben alles als Freunde gemacht. Wir haben zusammen gelacht und Spaß gehabt. Es war sehr schön etwas ohne die Eltern zu erleben und ihnen zu erzählen, was man erlebt hat. Ich freue mich aber auch wieder zu Hause zu sein.     (Selina 3a)